Skigebiet Schnals - Weitere Wintersportaktivitäten

Skitouren am Schnalstalstaler Gletscher

Kurzras - Stotz (2.887 m)
Ausgangspunkt: Kurzras, Koflhöfe: 1.938 m
Schwierigkeit: leicht
Route/Verlauf: Aufstieg von den Koflhöfen (0,7 km vor Kurzras) gegen Süden durch das Lagauntal. Schon nach dem ersten Drittel der Talmulde steigt man nach rechts Richtung Nordwesten den Hang hinauf und kommt so auf den nördlich der Saldurgruppe vorgelagerten Stotz. Günstige Zeit: Dezember bis Mai
Höhenunterschied: 949 m
Gehzeit: 3 Stunden

Kurzras - Saldurspitze (3.435 m)
Ausgangspunkt/Höhe: Kurzras, Koflhöfe: 1.938 m
Route/Schwierigkeit: mittel
Route/Verlauf: Die Tour zur Saldurspitze ist eher anstrengend, aber sehr schön. Aufstieg von den Koflhöfen durch das Lagauntal. Im obersten Teil desselben steigt man rechts durch die steile Rinne zum Lagaungletscher empor und dann gegen Norden bis unter die Saldurspitze. Vom Südgrat derselben stellt eine kurze, steile Rinne die Verbindung zum Gletscher her.
Abfahrt a) über die Aufstiegsroute (mittelschwer)
b) über die steile Nordostwand und über die Lazaunalm nach Kurzras (schwierig).
Günstige Zeit: Dezember bis Mai
Höhenunterschied: 1.497 m
Gehzeit: 5 Stunden

Kurzras - Weisskugel (3.739 m)
Ausgangspunkt/Höhe: Kurzras, Parkplatz: 2.011 m
Route/Schwierigkeit: schwer
Route/Verlauf: Diese Tour ist schon wegen des Höhenunterschiedes eher beschwerlich, aber auf der Route "Schöne-Aussicht-Hütte"-Weißkugel nicht besonders gefährlich.
Aufstieg a) von Kurzras direkt auf die Weißkugel (eher schwierig): zuerst Richtung Westen ins Langgrubtal, bald Richtung Norden hinter der Steinschlagspitze durch ein Tal hochsteigen, dann nach Nordwesten den Steinschlagferner überqueren und über das Quellenjoch auf den Matscherferner hinüberwechseln. Weiter nordwärts kommt man auf das Hintereisjoch und besteigt die Weißkugel über den Südgrad. Mit den Skiern erreicht man nur den Vorgipfel.
Abfahrt: über die Aufstiegsroute oder über die Schöne-Aussicht-Route oder für Geübtere, östlich der Quellenspitze vorbei, über das Steinschlagjoch.
Günstige Zeit: von April bis Mitte Juni.
Aufstieg b) von Kurzras zur Schutzhütte "Schöne Aussicht". Von der "Schöne-Aussicht"-Hütte muss man westwärts zuerst eine kurze Strecke absteigen und dann westwärts ansteigend östlich des Teufelseggs übers Teufelsjoch (3.181 m) auf den Hintereisgletscher überwechseln. Dort weiterhin nach Westen wandernd erreicht man das Hintereisjoch und kann dort nach Norden den Südgrat bis zum Vorgipfel der Weißkugel besteigen. Der Aufstieg auf den 30 m höher gelegenen Hauptgipfel ist wiederum schwierig.
Abfahrt: auf der Aufstiegsroute oder auf einer der beim Direktaufstieg beschriebenen Abfahrten.
Günstige Zeit: Von April bis Mitte Juni. Geeignet für gute Skifahrer mit alpiner Erfahrung.
Höhenunterschied: 1.728 m
Gehzeit: 6 Stunden

Kurzras - Finailspitze (3.516 m) - Ötzi-Fundstelle
Ausgangspunkt/Höhe: Kurzras, Gletscherbahn
Route/Schwierigkeit: schwer
Route/Verlauf: 2,5 Stunden ab Hochjochgletscher (Schöne-Aussicht-Hütte): Schöne Tour auf diesen auf der Nordseite noch stark vergletscherten Berg, die auf einem Teilstück, in den Brüchen östlich des Hochjochgletschers wegen Gletscherspalten nicht ungefährlich sein kann.
Aufstieg: von Kurzras auf die "Schöne Aussicht"-Hütte oder mit der Gletscherbahn auf den Hochjochgletscher, dessen Ostseite man unter den Felsen der Schwarzen Wand Richtung Osten verlässt, indem man durch den Gletscherbruch ansteigt. Es geht steil auf die obere Gletscherterrasse hinauf und westlich des Gipfels sehr steil auf die Gratschulter. Dann auf kurzem, aber ausgesetztem Grat zum Gipfel hinüber.
Abfahrt a) auf der Aufstiegsroute zum Hochjoch und womöglich nach Kurzras oder Rückfahrt mit der Gletscherbahn nach Kurzras
b) den ersten Steilhang hinunter, dann rechts/Nordost und weiter südostwärts und südwärts zum Niederjoch und zur Similaunhütte und womöglich nach Vernagt hinunter
c) nach Norden Richtung Hochjochhospizhütte und Vent.
Günstige Zeit: Abfahrt a) Dezember bis Juli; Abfahrt b) und c) Februar bis Juni. Für gute Skifahrer mit alpiner Erfahrung geeignet.
Höhenunterschied: 646 m
Gehzeit: 2 Stunden, 30 Minuten

Schneeschuhwandern

Das besondere Wintererlebnis - mit Schneeschuhen auf verschneiten Wald- und Wanderwegen „stapfen“ und dabei die herrliche Winterlandschaft genießen. Untenstehend finden Sie einige Vorschläge für nicht anspruchsvolle Schneeschuhwanderungen, die z. T. auch für Einsteiger geeignet sind. Das Wandern mit den Schneeschuhen ist leicht erlernbar.

Kurzras – Rundwanderung: ca. 3 Std.
Platz’l – Talstation Sessellift Lazaun – Wieshof * – Hotel Gerstgras * – Weg Nr. 3c Marchegghof * (MI) – Kurzras

Kurzras – Lagauntal:  ca. 1 Std.
Platz’l – Talstation Sessellift Lazaun – Wieshof * –  Lagauntal     

Kurzras – Bergl Alm: ca. 2 Std.
Platz’l – Talstation Sessellift Lazaun – Wieshof * – Lagauntal – Bergl Alm

Kurzras – Lazaunhütte: ca. 1 ½ Std.
Topresidence Kurz – Langgrubtal – Lazaunhütte

Unser Frau – Mastaunhof – Mastaunalm: ca. 1 Std.
Hotel Goldenes Kreuz *(MI) – Mastaunhof * (FR) – Mastaun Alm

Unser Frau – Wallfahrtsweg: ca. 1 Std.
Gasthof Texel * (Sportzone) – Wallfahrtskirche

Karthaus – Grubhof: ca. ½ Std
leichte Wanderung, ideal für Einsteiger

Katharinaberg – Schroflhof – Mair Alm: ca. 1 - 1 ½ Std.
Zu Fuß oder mit dem Auto bis zum Parkplatz oberhalb der Vernatschhöfe oder bis zum Schroflhof

Wir bringen sie in diese Skigebiete

Kostenvoranschlag berechnen